Amber Rose zeigt sich


Eine neue Mode greift um sich. Frau zeigt, was sie hat. Damit wollen die besagten Frauen ihre Gleichberechtigung demonstrieren. Sie treten ein für sexuelle Freiheit.


Schon Milo Moire fühlte sich zu mehr Freizügigkeit heraufgefordert. Nach den Ereignissen in Köln, wo Frauen gleich massenweise von Flüchtlingen belästigt wurden, ging sie gegen solch ein sexistisches Verhalten nackt auf die Kölner Straßen. Damit nicht genug. Sie glänzte auch mit Nacktauftritten in anderen Städten. Besonders heftig diskutiert sind dabei die Plopp-Nummer und die Mirror-Box. In ersterem kreierte sie ein Kunstwerk. Dazu nutzt sie mit Farbe gefüllte Eier, die sie, nackt wie dereinst Eva, aus ihrer Vagina drückte. Der andere Auftritt erfolgte unter anderem in London, in welcher sie ihren Intimbereich nur mit einer Box bekleidete. Wer wollte, durfte in diese Box greifen und erfühlen, was ihr dort als Geburtsgeschenk mitgegeben wurde.


Milo Moire macht nun Schule. Nach ihr zeigt sich nun Amber Rose ohne, genauer gesagt, unten ohne. Das Stars und Berühmtheiten gerne mal die Hüllen fallen lassen, ist ja bekannt. Doch das betrifft nicht unbedingt die intimste der intimsten Zonen des weiblichen Körpers. Amber, vielleicht von Milo inspiriert, zog jedoch genau dort Blank.


Amber Rose betont, dass ihr Auftritt nicht einfach nur ein Jux darstellt. Es geht auch ihr um die Gleichstellung von Mann und Frau. Wie aber ein solches Intimzeugnis dies bewerkstelligen soll, bleibt rätselhaft.


Amber ließ sich nicht von Zweifeln beirren. Ihre Bilder stellte sie auf Instagram der Öffentlichkeit zur Verfügung. Instagram stand jedoch der politischen Botschaft wenig verständlich gegenüber und entfernte die Bilder kurzerhand.


Amber lässt sich aber nicht stoppen. Twitter hat einen etwas freieren Umgang mit Nacktheit. Daher packte die hübsche Vorkämpferin der Gleichberechtigung ihre Intimzone, inklusive ihrem Schamhaar, auf diese Plattform. Dort ist das Bild bisher zumindest nicht gelöscht worden. Ob es aber seine politische Botschaft erfolgreich an den Mann oder die Frau bringt, ist nicht so ganz ersichtlich.


Der ehemalige CNN-Moderator Piers Morgan und diverse Twitter User zweifeln an der politischen Motivation der Amberischen Nacktheit. Während es durchaus ehrenwert ist, für die Gleichberechtigung zu kämpfen, wird Amber jedoch eher eine reißerische Absicht nachgesagt. Wie dem auch sei, der Kampf um die Gleichberechtigung von Mann und Frau wird bestimmt nicht durch Nacktheit entschieden.

#Frauen #Stars #Nackt #Gleichberechtigung #Körperkunst #Freizügig

Featured Posts
Recent Posts
Archive
Search By Tags
Noch keine Tags.
Follow Us
  • Facebook Basic Square
  • Twitter Basic Square
  • Google+ Basic Square